Dj Soltrix, TampaDurch die wunderbaren Liveauftritte von DJ Soltrix während der Quarantäne bin ich auf die Idee gekommen, ihn mal zu interviewen. Das ganze war schnell per Instagram verabredet und das möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten.
Ich denke mal, so ziemlich jeder Bachatatänzer sollte ihn kennen, da er mit Sicherheit einer der bekanntesten Bachata-DJs überhaupt ist.

Sein Stil ist unverkennbar und seine Remixe waren mit die ersten überhaupt und sind große Hits.
Er ist ein wirklich netter und bescheidener Mensch, wie ihr auf den nächsten Seiten sicher lesen werden. Viel Spaß!

Das originale Interview auf Englisch: DJ Soltrix Interview

 

Hallo, wie geht es Dir? Bitte uns Deinen wirklichen Namen und wo Du geboren wurdest.
Hey, wie geht's denn so? Mein Name ist David Rodriguez und ich bin in Tampa, Florida, geboren und aufgewachsen.

Wo wohnst Du jetzt? Und wie wirkt sich das auf deine Musik aus? Ich meine, gibt es dort, wo Du lebst, viel Salsa und Bachata?
Ich lebe immer noch in Tampa, aber ich reise so ziemlich jedes Wochenende für DJ-Gigs. Es gibt viel Salsa und Bachata in Florida, besonders in Tampa (was wahrscheinlich der Grund dafür ist, dass ich noch nicht aus meiner Heimatstadt weggezogen bin... hahaha!).



Spielst Du ein Instrument?
Ich spiele ein wenig Klavier. Ich finde, dass es notwendig ist, grundlegende Klavierakkorde zu kennen, wenn man in der Musikproduktion ist. Gott sei Dank habe ich die Klavierstunden nicht ausgelassen, als ich noch ein Kind war.



Wie kommst Du mit der aktuellen Situation zurecht? Ich habe gesehen, dass Du fast jeden Tag DJ-Sessions auf Instagram und Facebook streamst. Das ist wirklich fantastisch.
Danke! Ich komme eigentlich ganz gut zurecht. Das Einzige, was ich vermisse, ist die Möglichkeit zu reisen und meine Musikleidenschaft in verschiedenen Städten auf der ganzen Welt zu teilen.
Die Online-Streaming-Session haben jedoch viele Menschen in der Tanz-Community zusammengebracht und ich bin froh, dass ich einen positiven Beitrag in dieser dunklen Zeit beisteuern kann.

Dj Soltrix, Tampa

Wann hattest Du Deinen ersten Kontakt mit lateinamerikanischer Musik?
Mein erster Kontakt? Das ist schwer zu sagen. Beide Seiten meiner Familie sind Kubaner, sodass ich praktisch mit lateinamerikanischer Musik aufgewachsen bin. Mein Vater war ein  Radiomoderator und meine Mutter liebte es, Salsa zu tanzen. Wie ihr euch vorstellen könnt, hatten wir viele Partys und Familienfeiern, bei denen lateinamerikanische Musik im Hintergrund oder auf der Tanzfläche gespielt wurde!



Wann hast Du Dich entschieden, DJ zu werden?
Ich würde sagen, als ich anderen DJs beim Mixen im Radio zuhörte, entdeckte ich meine Leidenschaft für das DJing. Ich war damals in der Highschool und wusste, dass es das war, was ich machen wollte!



Wer sind Deine größten Einflüsse?
Mein größter Einfluss ist ein niederländischer Trance-Musikproduzent namens Armin Van Buuren. Alles von seinem Image, seinem Talent, seiner Musik, seinem Charakter und so weiter... Ich wurde stark von ihm beeinflusst.



Warum magst Du besonders Bachata so gerne? Und was hälst Du von dominikanischem Bachata?
Die Wahrheit ist, dass ich mir früher nie gedacht hätte, dass ich mal so dem Bachata verfallen würde! Ich habe es lieben gelernt, denn so viele Leute lieben das, was ich mache. Ich liebe auch dominikanischen Bachata! In der Tat ziehe ich es vor dominikanisch zu tanzen. Haha, ich hoffe, die Sensual-Tänzer bringen mich dafür nicht um ;-)



In Deinen Live-Sets mischt Du oft modern Bachata und dominikanischen Bachata. Es scheint Dir sehr leicht zu fallen, die „beiden Welten“ zu vereinen. Was hälst Du also von der andauernden Diskussion, dass nur dominikanischer Bachata echter Bachata ist?
Für mich ist dominikanischer Bachata die Wurzel, die das Genre hervorgebracht hat und es kultiviert. Jedes andere Untergenre, wie zum Beispiel Bachata moderna oder Bachata urbana ist das, was das Gesamtgenre in der heutigen modernen Welt vielseitiger und schöner aussehen lässt. Jede Musikgattung entwickelt sich ständig weiter und zu sehen, wie weit Bachata gekommen ist, ist wirklich erstaunlich!


Du warst einer der ersten wirklich berühmten Bachata-Remix-Djs. Wie kam es dazu? Bist Du eines Morgens aufgewacht und hast zu Dir gesagt: „Nun, dieses Lied wäre eine wirklich guter Bachata"? Mit anderen Worten, wann hast Du begonnen, Musik in diesen einzigartigen Stil zu mischen?
Ich würde sagen, das war im Jahr 2013. Ich hörte einen Cha-Cha-Remix zu Coldplays Single "Clocks". Ich fand das sehr kreativ und innovativ, also beschloss ich, zu experimentieren und denselben Song in Bachata umzusetzen. Das war mein erster Bachata-Remix, den ich je produziert habe, und das Feedback war unglaublich! Nachdem ich gesehen hatte, dass es niemanden gab, der dies tat, und dass es einen Markt für diese Art von Musik gab, beschloss ich, mit voller Kraft Bachata-Remixe zu produzieren.

Dj Soltrix, Tampa

Wie wählst Du aus, welche Stücke remixed werden? Ist es nur Dein persönlicher Geschmack oder hast Du auch andere Gründe?
Einige davon stammen aus Anfragen von Fans, andere wurden nach meinem persönlichen Geschmack ausgewählt, also nach Liedern, die mir gefallen. Und dann gibt es noch einige, die ich für besondere, sinnvolle Anlasse gemacht habe.


Es gibt viele DJs da draußen, die jetzt auch Remixe produzieren. Was ist Deiner Meinung nach ein guter Remix und worum sollte sich ein Remixer am meisten kümmern?
Qualität und Kreativität sind die beiden Dinge, auf die ich achte, wenn ich mir einen neuen Bachata-Remix anhöre. Alles muss so perfekt abgemischt sein, dass man jedes Instrument im Track hören kann.
Gleichzeitig möchte man seine Zuhörer aber auch nicht langweilen. Also sollte es auch immer viele kreative Elemente wie Breaks, Effekte, ein Trap-Abschnitt, usw. geben. DU weißt schon, das besondere und gute, was Tänzer auch "Musikalität" nennen. Ein Remixer sollte seinen Remixen also immer auch „Musikalität“ hinzufügen.


Hat sich Dein Leben verändert, jetzt wo Du berühmter bist und weltweit mehr Menschen Dich als Künstler kennen?
Ja, das hat es. Und zwar exponentiell! Eines der Dinge, die sich am meisten verändert haben, war die Entdeckung meiner Liebe zum Reisen. Ich bin früher nie gereist! Ich hatte sogar so viel Angst vor Flugzeugen, dass ich nie gedacht hätte, dass ich einmal so viel fliegen würde wie jetzt.
Durch die vielen Reisen habe ich auch erfahren, welche Musik in verschiedenen Teilen der Welt gehört wird. Aber ja... das Reisen ist für mich die größte Lebensveränderung.
Mein Leben ging von einem langsamen Tempo, endlosen Nächten im Studio, der Arbeit in den örtlichen Club-Bars schlagartig einer 180°Wende, Vollgas! Also, fast jede Woche zu reisen und überall auf der Welt als DJ aufzulegen.



Stehst Du in Kontakt mit einigen der Künstler, deren Songs du remixed hast? Was sagen diese, wenn sie so ein völlig neues Publikum erreichen?
Die bekanntesten, die mich erreicht haben, sind das Managementteam von The Weeknd und Russ. Sie waren beide begeistert von den Bachata-Versionen, die ich gemacht habe!
Und obwohl keine Plattenverträge oder offiziellen Veröffentlichungen daraus hervorgingen, bin ich einfach froh, dass sie meine Arbeit gehört haben und sie liebten.


In welche Richtung geht Deiner Meinung nach die moderne lateinamerikanische Musik?
Ich glaube, sie geht bereits in die richtige Richtung. Ich glaube, dass sie in naher Zukunft die Musikindustrie dominieren wird! Schau dir die Künstler der großen Plattenfirmen an und mit welchen lateinamerikanischen Künstlern sie schon bis jetzt zusammengearbeitet haben. Da wird noch mehr kommen.


Magst Du auch Live-Musik?
Ich liebe sie.


Gibt es etwas, das Du hinzufügen möchten?
Nein, vielen Dank für die Einladung!

 

 

DJ Soltrix - Socialmedia

djsoltrix.com
Instagram
Facebook
Youtube
Mixcloud

 

Mein Tipp: hört mal bei Youtube in seine Livesessions rein (fast täglich!). Die sind einfach genial und machen super viel Spaß!

 

 

Neueste Artikel

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.