Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Offene Handtasche - eine Einladung

 

Ausgelöst durch einen Handtaschendiebstahl auf einer unserer Salsapartys habe ich mir mal ein paar Gedanken gemacht, was da so alles passieren kann... Ich habe alles auf zwei Artikel aufgeteilt, da es recht umfangreich wurde. Achtung, beide Artikel sind nichts für schwache Nerven! Er handelt sich beim ersten Artikel über die direkten möglichen Folgen.
Überlegt bitte mal kurz, was sich jetzt gerade in Eurer Handtasche befindet! Okay, denken wir einen Schritt weiter, sie stand beim Tanzen gut versteckt in der Ecke unter dem Tisch, aber da ist sie jetzt nicht mehr! Was nun?


In Zeiten des Internetradios ist es eine Kleinigkeit gute Radiostationen und Webradios aus aller Welt zu empfangen. Die Vielfalt erschlägt geradezu! Neben den lokalen und regionalen Radiostationen aus ganz Südamerika, Spanien und den USA gibt es auch noch eine Menge von Webdiensten, die nur im Web senden. Diese haben oft weniger Werbung und auch kaum moderierte Sendungen, was den nicht-spanischsprachigen natürlich entgegenkommt. Dafür haben diese Webdienste rund um die Uhr gute Musik, ohne störende Kommentare.

Wer hingegen ganz in die Kultur eintauchen möchte und etwas Spanisch versteht, für den sind die richtigen Radiostationen ein MUSS! Ich mag vor allem die regionalen Radiostationen, da man neben regionalen Infos und Nachrichten, auch durch die Moderation ewas über die Musik, die Musiker und die Menschen in dem Land mitbekommt. Dazu kommen dan die landesüblichen Spezialitäten, wie zum Beispiel ein hoher Bachtataanteil bei Stationen aus der Dominakischen Republik oder auch ein hoher Merengue- und Vallenatoanteil bei Sendern aus Kolumbien. Exotik ist garantiert :-)

Doris Martinez - Cuban Salsa


Die kubanische Tänzerin Doris Martinez, welche vor allem in Spanien, Cuba und der Tschechischen Republik arbeitet und ich hatten im vergangenen Sommer einen netten Plausch bei Rum und Cola in einer Salsabar in Malaga. Doris tanzt seit Kindeszeit an und hat in Cuba eine klassische Ausbildung genossen. Sie kam nach Europa und blieb viele Jahre in Malaga, wo sie sehr viel aufbaute und somit eine der Gründerinnen einer der besten Salsaszenen Europas war. Dann ging sie nach fast 10 Jahren Aufenthalt in Malaga, schon vor der spanischen Wirtschaftskrise, weiter nach Tschechien, wo sie seit nunmehr 10 Jahren in Prag lebt und unterrichtet.

Durch ihre Erfahrung hat sie einen guten Blick auf die europäische Tanz- und Latinszene, worüber wir an diesem Abend sprachen. Das Gespräch nahm aber eine andere Wendung, als ich es am Anfang vermutete.

DJ Tronky - Italy

Wer aufmerksam Bachata hört, vor allem auf Youtube nach Bachata sensual sucht oder in Spanien, Italien oder auch in Deutschland tanzen geht, kommt momentan an dem Shootingstar DJ Tronky nicht vorbei. Er gehört zu der neuen Generation von DJs, die eigene Remixes von populären Popsongs erstellen und dabei den Charakter der Songs derart verändern, dass sie frisch, modern und vor allem sehr gut tanzbar werden.

Ich bat Tronky um ein Interview, wozu er sofort einwilligte. Das Interview wurde auf Englisch geführt, aber ich denke, dass man es trotzdem gut versteht.

Bersy Cortez beim Stylingkurs in FFM


Die Meinungen zum Thema Styling gehen weit auseinander, von "sehr wichtig" bis "uninteressant", habe ich dazu schon viel gehört. Und nicht jeder Tänzer hat zu diesem Thema überhaupt eine Meinung, was auch etwas über den Stellenwert aussagt.

Trotzdem bewundern wir alle gute Tänzer wegen ihrer sauberen Technik, Geschwindigkeit, Feelings und nicht zuletzt wegen ihres eleganten und eigenen Stils. Mit dem ganzen Körper tanzen, darum geht es in diesem Artikel: Styling nicht als zusätzlichen Aspekt verstehen, sondern als Teil der Körperbewegung.